Am 23. April 2024 war für alle Schülerinnen und Schüler der Grundschule West „Am See“ ein wichtiger Termin. Anlässlich des Welttages des Buches fand in den Klassen der Vorentscheid für den Vorlesewettbewerb statt, der am 07.05.2024 starten sollte. Selbst die Kinder der Vorklassen haben sich auf diesen besonderen Tag fleißig vorbereitet.

Dann war es endlich soweit!

Aus jeder Klasse durften die zwei Nominierten vor einer Kinder – und Erwachsenenjury und vor den Klassenkameraden unter Beweis stellen, wie gut sie einen geübten und einen ungeübten Text lesen konnten. Den geübten Text konnten sich die Schülerinnen und Schüler aus eigenen Kinderbüchern aussuchen. Und es wurden wirklich tolle und altersgerechte Bücher mitgebracht.

Nach Kriterien, wie z.B. Betonung, Leseflüssigkeit, Richtigkeit und Leselautstärke wurden die Vorträge durch die beiden Jurys eingeschätzt. Die Ergebnisse lagen manchmal ganz nah beisammen, so dass oft nur ein Punkt über die Platzierungen entschied.

Die Schülerinnen und Schüler mussten sich aber auf die Auswertung noch ein wenig gedulden, denn diese fand erst am nächsten Tag auf einer Schülervollversammlung statt.

Nicht nur die Vorleser und die Vorleserinnen warteten gespannt auf die Verkündung der Ergebnisse, auch die Klassenkameraden drückten ihren Mitschülern fest die Daumen. Die Schulleiterin überreichte allen Nominierten eine hübsch gestaltete Urkunde, die von den beiden Bundesfreiwilligen eigens für diesen Wettbewerb erstellt wurden. Zusätzlich erhielten die Platzierten einen Buchgutschein, so dass sich von dem Geld das ein oder andere neue Buch gekauft werden kann. Ein großes Dankeschön richten wir an den Schulförderverein, der die Finanzierung der Gutscheine ermöglichte.